English    


Aktuelles

Corona-Tagebücher (7)

von Petra Wüllenweber » mehr

Corona-Tagebücher (6)

von Christian Linker » mehr

Corona-Tagebücher (5)

von Jule Ronstedt » mehr

Corona-Tagebücher (4)

von Rike Reiniger » mehr

Corona-Tagebücher (3)

von Liv Heløe » mehr

Corona-Tagebücher (2)

von Wolfgang Sréter » mehr

Corona-Tagebücher (1)

von Andrea Maria Schenkel » mehr

Napoleonisches Jubiläum

Der 200. Todestag von Napoleon Bonaparte ist im Mai 2021 » mehr

100 Jahre Caligari

Der expressionistische Klassiker hatte 1920 Uraufführung » mehr

Der Widersprecher

Karl Kraus erhält „monumentale Biografie“ » mehr

Gerade jetzt

Die Themen, die bleiben » mehr

Premieren

Fr ◊ 3.4.2020
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst

Der Reservist
von Thomas Depryck
Premiere

Fr ◊ 17.4.2020
Junges LT Linz

Die Weiße Rose
von Petra Wüllenweber
Premiere

Fr ◊ 24.4.2020
Bühnen Halle

Das Geheimnis des Alten Waldes
von Peter H. Gogolin/ Dino Buzzati
Wiederaufnahme

So ◊ 26.4.2020
Staatstheater Darmstadt

Schaf
von Sophie Kassies
Premiere

So ◊ 3.5.2020
Junges Theater Münster

Das verrückte Wohnzimmer
von Vincente Lagasse
Premiere

Do ◊ 14.5.2020
Theater Eisleben

Ginpuin
von Barbara van den Speulhof/ Winnie Karnofka
Premiere

» alle Premieren
Bild
© privat / Neukirch

Corona-Tagebücher (8)

von Christian Schönfelder

Schreibtag, alles wie immer: Rechts wird der Tee kalt, links vollgekritzelte Notizzettel, auf dem Boden neben dem Stuhl stapelweise Bücher. Vor mir der Bildschirm mit einem weißen Dokument, das sich viel zu langsam, aber zumindest füllt. Der Blick schweift durchs Fenster hinaus, auf Baumwipfel, die Gedanken schweifen weiter, in ferne Zeiten und ferne Orte. Bis zu dem kleinen Theater, das mich beauftragt hat zu schreiben. Von dem ich nicht sicher weiß, ob es im Herbst noch ein Theater sein wird.
Und plötzlich ist alles anders, plötzlich höre ich sie: die Stille. Wo sonst auf dem Spielplatz im Innenhof Kindergeschrei war und jugendliches Gebrüll auf dem Bolzplatz – Stille. Mitten am Nachmittag. Die Kulisse, von der ich stets dachte, dass sie mich stört, sie fehlt mir. Mich stört die Stille.
Dann, über mir: Stimmen, Gepolter, Geschrei, Geplärr, erst energische, danach tröstende Worte. Da oben wird es eng für die Familie mit ihren beiden kleinen Kindern. Jetzt schon, dabei sind wir doch erst am Anfang.
Ich klicke auf den kleinen Strich oben rechts, die Word-Datei zieht sich zurück, macht Platz für den Live-Ticker. Nicht kicker.de, nicht Braunschweig, Bremen oder Stuttgarter Kickers. Sondern tagesschau.de, die neuesten Zahlen aus Italien und Spanien.
Oben sind die Tränen getrocknet. Stille. Oben, draußen, innen. Ich klicke in die untere Leiste, meine Word-Datei ploppt wieder auf. Die Gedanken schweifen nicht, sie sind hier. Aber ich tippe weiter.

/Autoren/autoren/bioA/schoenfelder_christian/showAut