English    


Aktuelles

1. Preis beim Coburger Forum für junge Autoren

Unser Autor Olivier Slyvestre überzeugt die Jury mit „Das Gesetz der Schwerkraft“ » mehr

Neue Autorin: Astrid Saalbach

Das auf Deutsch vorliegende Werk der dänischen Autorin ist ab sofort beim Theater­stück­verlag verfügbar » mehr

70 Jahre Israel

Am 14.5.1948 wurde das Land im Nahen Osten gegründet » mehr

200. Geburtstag von Karl Marx

Der Vordenker des Kommu­nismus wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren » mehr

Junges Musiktheater

mit „Romeo & Zeliha“, „Jupp – Ein Maulwurf auf dem Weg nach oben“ u.v.m. » mehr

„In den Wassern der Sprache“

Am 22. März ist Weltwassertag » mehr

Kampf für Gleichberechtigung

Am 8. März ist Internationaler Frauentag » mehr

Erfolge bei Kaas&Kappes 2018

Auszeichnungen für Schönfelder und van Klaveren » mehr

75. Todestag von Louise Jacobson

Die „französische Anne Frank“ wurde 1943 in Auschwitz ermordet » mehr

„Die Autorenflüsterin“

SZ-Porträt von Brigitte Korn-Wimmer » mehr

Fußball WM 2018

zwei Stücktipps » mehr

Premieren

Mo ◊ 25.6.2018
Spielaktion Mobifant

Bruno, der Sandkastenmann
von Jörg Bohn/ Paul Steinmann
Premiere

Fr ◊ 29.6.2018
KJT Speyer

Der Froschkönig
von Gebrüder Grimm/ Susanne Czepl/ Jürg Schlachter
Premiere

Do ◊ 5.7.2018
Studiobühne TWM

Fluchthut
von Ralf-Günter Krolkiewicz
Wekstattinszenierung

Sa ◊ 21.7.2018
Badische Landsbühne

Ein König zu viel
von Gertrud Pigor
Sommertheater

Do ◊ 2.8.2018
Reha Özcan

Ruki (Zigeuner-Boxer)
von Rike Reiniger
Festival

Fr ◊ 10.8.2018
Theater Plauen Zwickau

Pinocchio
von Carlo Collodi/ Peter-Jakob Kelting/ Jürg Schlachter (Annette Pach)
Premiere

Fr ◊ 14.9.2018
Württembergische Landesbühne Esslingen

Cyrano
von Edmond Rostand/ Jo Roets/ Greet Vissers
Premiere

Fr ◊ 14.9.2018
Vorarlberger Landestheater

Die Zweite Prinzessin
von Gertrud Pigor
Premiere

» alle Premieren
Bild
© Casa Rosada (Argentina Presidency of the Nation)

Wim Wenders: Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Ab 14. Juni in den Kinos – „Franziskus steht Kopf“ schon jetzt bei uns

Wim Wenders’ Dokumentarfilm über Papst Franziskus hat für viel Aufregung gesorgt, seit er bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde. In Deutschland wird der Film ab Donnerstag, 14. Juni in den Kinos zu sehen sein.

Schon ab sofort bei uns erhältlich ist FRANZISKUS STEHT KOPF von Marco Baliani und Felice Cappa. Das Stück erzählt anhand der wichtigsten Stationen das Leben des Namensvetters des Pontifex: Franz von Assisi.
Und auch weitere Figuren, die durch ihr Wirken prägenden Einfluss auf die abrahamitischen Religionen ausgeübt haben, sind in unserem Verlags­programm vertreten. Zunächst sind da die alttestamentarischen Noah und Kain. Der Erste tritt auf in Franziska Steiofs Stück NOAH UND DER GROSSE REGEN, das die ganze packende – und zuweilen grausame – Geschichte um die Sintflut nacherzählt. Der Zweite hingegen ist die Hauptfigur in ICH BIN KAIN von Jens Raschke, der mit diesem Text versucht, eine Vermutung darüber anzustellen, „was die Bibel verschweigt, nämlich was zwischen Sündenfall und Brudermord geschehen sein könnte.“ (Deutsches Nationaltheater Weimar)
Zwar kein Teil des biblischen Kanons ist hingegen Nathan, Lessings wohl berühmteste Schöpfung. Doch durch sein Plädoyer für ein friedliches Miteinander der Religionen hat er sich um eben diese nicht minder verdient gemacht, als etwa der Erbauer der Arche. Den über 200 Jahre alten Stoff hat Andreas Gruhn mit NATHAN in ein modernes Gewand gehüllt.