English    


Aktuelles

neue Verlagsnachricht online

Junges Theater AUF TUCHFÜHLUNG MIT DEN KREATUREN » mehr

neue Verlagsnachricht online

Sommer, Sonne, Sonnenschein » mehr

» Dein:THEATER!«- Festival #1 - Europa // Freiheit // Demokratie

u.a. mit "King A" von Inèz Derksen » mehr

„meet me“ von Liv Heløe

Deutschsprachige Erstaufführung in Dinslaken » mehr

“Das kürzere Leben des Klaus Halm”

Romandebüt von Lukas Holliger » mehr

Ausblick auf die Spielzeit 2017/18

2018: 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg » mehr

Astrid Lindgren Memorial Award 2017 für Wolf Erlbruch!

+ Tipp: neue Bearbeitung im Verlagsprogramm > "Das Bärenwunder" » mehr

'Nah dran!' Jury hat entschieden

Stipendium für Jens Raschke » mehr

Fußball WM 2018

zwei Stücktipps » mehr

Auszeichnung für Mirjam Pressler

Literaturpreis der Landeshauptstadt München » mehr

Premieren

So ◊ 25.6.2017
Volkstheater Rostock

Moby Dick
von Melville, Schäffler & Ensemble
Premiere

Fr ◊ 14.7.2017
Theater Ansbach

Cyrano
von Edmond Rostand/ Jo Roets/ Greet Vissers
Premiere

Sa ◊ 26.8.2017
moks am Theater Bremen

Flo und das Geheimnis der schwarzen Schmetterlinge
von Theo Fransz
Uraufführung

Di ◊ 29.8.2017
LB Sachsen

Die Kuh Rosmarie
von Andri Beyeler
Premiere

Sa ◊ 2.9.2017
Theater Naumburg

Der Blaue Stuhl
von Claude Boujon/ Julius Jensen
Premiere

Sa ◊ 16.9.2017
theater katerland / bravebühne

Die Zweite Prinzessin
von Gertud Pigor
Schweizer Erstaufführung

Do ◊ 21.9.2017
Kulturwerk MSH gGmbH

Lust oder Liebe?
von David S. Craig, Robert Morgan
Premiere

» alle Premieren
Premiere 25.2.2017
Theater Schloss Massbach

Coming Out!

von Jutta Schubert

Ein Schultag, wie jeder andere. Denkt man. Und dann ist doch nichts, wie es scheint. Denn auf der Schulmauer prangt unübersehbar ein neues Graffito. "Konrad ist ...". Eine Behauptung, die es dem Mathelehrer unmöglich macht, einfach mit dem Stoff fortzufahren. Und so werden die Schüler Zeugen seiner eigenen Lebensgeschichte und seines Kampfes um Akzeptanz und Respekt, denn auch der Lehrer ist, genau wie der "denunzierte" Schüler, homosexuell.
Jutta Schubert zeigt den schwierigen Weg Jugendlicher, zu sich selbst zu finden und zu ihren Gefühlen zu stehen und entlarvt dabei schonungslos die Vorurteile, die in unserer vermeintlich toleranten Gesellschaft immer noch zum Alltag gehören. Erste sinnliche Erfahrungen, Verletzlichkeit, Verwirrung, Angst und Anderssein werden in "Coming Out" pointiert.

www.theater-massbach.de/stueck.php?titel=Coming%20Out!

Weitere Premieren