English    


Aktuelles

Jubiläum

Cornelia Funke wird 60 » mehr

Nestroy – Der Wiener Theaterpreis 2018

Auszeichnung & Nominierungen für Wüllenwebers DIE WEISSE ROSE » mehr

Literaturfest München 2018

Mit Doris Dörrie als Moderatorin » mehr

Ein „Punk-Kasperl“ wird 70

Georg Ringsgwandl feiert runden Geburtstag » mehr

Oper für alle!

Bei uns gibt es Musiktheater für jede Altersklasse » mehr

Auszeichnung für tim – Theater ist mehr

Publikumspreis für NAME: SOPHIE SCHOLL » mehr

DIE VERLORENEN KÖRPER

Uraufführung des Stücks von José Manuel Mora am Teatro Español » mehr

Neue Stücke (von neuen Autor*innen) II

Eine weitere Auswahl unserer Neuigkeiten » mehr

Neue Stücke (von neuen Autor*innen)

Eine Auswahl unserer Neuigkeiten » mehr

Das letzte Breitmaulnashorn

Vor einem halben Jahr verstarb Bulle Sudan » mehr

100 Jahre November 1918

Stückideen zum Ende des Ersten Weltkriegs » mehr

Mondscheiner

Andri Beyelers Stück gibts jetzt in überarbeiteter Neufassung auch im Printformat » mehr

Grund zum Feiern in 19/20

Drei runde Geburtstage in der kommenden Spielzeit » mehr

Zurück aus der Sommerpause

Die neue Spielzeit beginnen wir mit je zwei Ur- und Erstaufführungen » mehr

Ausgezeichnet!

Preise, Nominierungen, Auswahllisten » mehr

Premieren

Do ◊ 22.11.2018
Theater Forum

Migraaaanten!
von Matéï Visniec
Deutschsprachige Erstaufführung

Fr ◊ 23.11.2018
Theater des Kindes

Ox & Esel
von Norbert Ebel
Premiere

Fr ◊ 23.11.2018
Freie Theaterproduktion

Ox & Esel
von Norbert Ebel
Premiere

Sa ◊ 24.11.2018
JungesSchauSpielHaus

Tiere im Hotel
von Gertrud Pigor
Uraufführung

So ◊ 25.11.2018
Kinder- und Jugend­theater Speyer

Donnerwätter
von Magrit Bischof/ Werner Bodinek/ Enrico Beeler
Premiere

So ◊ 25.11.2018
Junges Theater Augsburg

Lotte
von Doris Dörrie
Uraufführung

Mo ◊ 26.11.2018
Stadttheater Gießen

Jupp – Ein Maulwurf auf dem Weg nach oben
von Gertrud Pigor/ Jan-Willem Fritsch
Premiere

Sa ◊ 1.12.2018
Next Liberty

Ox & Esel
von Norbert Ebel
Premiere

» alle Premieren
Premiere 3.3.2018
Salzachtheater Laufen e.V.

1001 Nacht – eine märchenhafte Nacherzählung

von Olver Wronka

„Charlie liest nicht gern, Stattdessen hängt sie vor der Glotze, vorm Computer oder über ihrem Handy. Grund genug für ihren Vater, sie in den Ferien auf Hausarrest mit einem Buch zu setzen: ‚Märchen aus 1001 Nacht‘. Widerwillig, und weil sonst nichts anderes da ist, beginnt Charly zu lesen. Doch schon bald nimmt die zauberhafte orientalische Welt, von der sie liest, um sie herum Gestalt an. Plötzlich befindet sie sich am Hofe des grausamen Kalifen Schariyar, den jede Form von höfischer Unterhaltung langweilt, und der jeden töten lässt, der ihn nicht unterhält … Der Kalif ist hingerissen von Charlys Stimme und bitte sie, weiter zu erzählen. Aber aus Angst vor einem fremden Zauber nimmt er ihr das Buch weg und gibt Charly den Namen Scheherazade. Um nicht auch bei ihm in Ungnade zu fallen, muss Scheherazade nun die ‚Märchen aus 1001 Nacht‘ selbst erzählen.
Dass sie dabei mehr und mehr von den Originalen abweicht, bemerkt der Kalif nicht, weckt aber den Unwillen der Märchenfiguren. Schließlich kommt Aladin selber aus seinem Märchen, um ihr zur Seite zu stehen. Doch kann eine Märchenfigur Charly helfen, wieder in die Realität zurückzufinden? Und was hat es mit der Schwermut des Kalifen wirklich auf sich, dass ihn seine heimtückische Schwester, die Hexe Calypso, ständig bewachen muss? Eine märchenhafte Flucht aus dem Morgenland beginnt, auf der Wahrheit sich als Traumgespinst erweist und Erzähltes Wirklichkeit wird.
‚1001 Nacht‘ ist ein Theaterstück über das Märchenerzählen. Die Vielfältigkeit und Vielschichtigkeit der ‘Erzählungen aus 1001 Nacht‘ bieten eine fantastische Grundlage, um […] mit viel Witz und Elan den Zauber dieser urmenschlichen Tradition auf die Bühne zu bringen.“
(Junges Staatstheater Wiesbaden)

salzachtheater-laufen.de/2018-1001-nacht/

Weitere Premieren