English    


Aktuelles

Corona-Tagebücher (8)

von Christian Schönfelder » mehr

Corona-Tagebücher (7)

von Petra Wüllenweber » mehr

Corona-Tagebücher (6)

von Christian Linker » mehr

Corona-Tagebücher (5)

von Jule Ronstedt » mehr

Corona-Tagebücher (4)

von Rike Reiniger » mehr

Corona-Tagebücher (3)

von Liv Heløe » mehr

Corona-Tagebücher (2)

von Wolfgang Sréter » mehr

Corona-Tagebücher (1)

von Andrea Maria Schenkel » mehr

Napoleonisches Jubiläum

Der 200. Todestag von Napoleon Bonaparte ist im Mai 2021 » mehr

100 Jahre Caligari

Der expressionistische Klassiker hatte 1920 Uraufführung » mehr

Der Widersprecher

Karl Kraus erhält „monumentale Biografie“ » mehr

Gerade jetzt

Die Themen, die bleiben » mehr

Premieren

Fr ◊ 3.4.2020
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst

Der Reservist
von Thomas Depryck
Premiere

Fr ◊ 17.4.2020
Junges LT Linz

Die Weiße Rose
von Petra Wüllenweber
Premiere

Fr ◊ 24.4.2020
Bühnen Halle

Das Geheimnis des Alten Waldes
von Peter H. Gogolin/ Dino Buzzati
Wiederaufnahme

So ◊ 26.4.2020
Staatstheater Darmstadt

Schaf
von Sophie Kassies
Premiere

So ◊ 3.5.2020
Junges Theater Münster

Das verrückte Wohnzimmer
von Vincente Lagasse
Premiere

Do ◊ 14.5.2020
Theater Eisleben

Ginpuin
von Barbara van den Speulhof/ Winnie Karnofka
Premiere

» alle Premieren
Premiere 28.3.2020
Junges Theater Lörrach

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute

von Jens Raschke

Mama und Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege, doch dann wird ein neuer Bär geliefert und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns und will der Ursache des üblen Gestanks auf die Spur kommen. Das passt den Gestiefelten sowie einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram. Und dann ist da auch noch das Nashorn und die Frage, was es sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute? Als der Bär es nicht länger aushält, fasst er einen folgenschweren Plan ...
1994 wurden Teile des verschütteten und überwachsenen Zoos im Konzentrationslager Buchenwald freigelegt und sind heute wieder zugänglich. Jens Raschke hat mit WAS DAS NASHORN SAH, ALS ES AUF DIE ANDERE SEITE DES ZAUNS SCHAUTE ein Stück über die Frage: Bär oder Pavian? geschrieben.

junges-theater.eu/

Weitere Premieren