English    


Aktuelles

Schweizer Theatertreffen

GEISTERSPIEL auf der Shortlist » mehr

Trilogie Sozialer Mut

Rike Reinigers NAME: SOPHIE SCHOLL als Buch erhältlich » mehr

Theater daheim

Unsere Stücke im Stream » mehr

Corona-Tagebücher

Alle 17 Texte als Sammelband » mehr

Napoleonisches Jubiläum

Der 200. Todestag von Napoleon Bonaparte ist im Mai 2021 » mehr

Premiere 21.12.2019
Theater Pforzheim
Podium & mobil

Ein König zu viel

von Gertrud Pigor

„König Fritz strandet auf einer einsamen Insel. Gleichzeitig ist auch König Karl dort unfreiwillig landet. Plötzlich stehen sich zwei Majestäten gegenüber und rufen gleichzeitig: ‚Aus dem Weg! Platz für den König!‘. Doch ohne Dienerschaft und Untertanen helfen weder nachdrückliche Befehle noch lautstarkes Lamentieren. Niemand gehorcht, niemand serviert Essen, niemand poliert die Krone. Ein Wettstreit beginnt, wer der wahre König ist und alles bestimmen darf. Er wird mit Disziplinen wie Palmwedeln oder ‚Schnickschnackschnuck‘ ausgefochten und endet unentschieden. Am Ende ihrer königlichen Weisheit angelangt, entdecken die beiden, dass Kompromisse und Helfen nicht nur weiter helfen, sondern sich richtig gut anfühlen.
Humorvoll und mit viel Selbstironie stellt das Stück der renommierten Kinderstückautorin Gertrud Pigor die allgegenwärtige Frage: Wer ist hier der Bestimmer und vor allem: warum?“
(Theater Pforzheim)

www.theater-pforzheim.de/veranstaltungen/ansicht-veranstaltungen/event/d/s/eventDetail/0/ein-koenig-zu-viel-49750.html

Weitere Premieren