English    


Aktuelles

Wir trauern um Mirjam Pressler

Die Autorin und Übersetzerin starb im Alter von 78 Jahren » mehr

Ehrungen für Mirjam Pressler

Die Autorin und Übersetzerin erhielt im vergangenen Monat zwei bedeutende Auszeichnungen » mehr

Frohes neues Jahr 2019!

Wichtige Ereignisse der kommenden zwölf Monate » mehr

Unsere Stücke als Bücher

Eine Auswahl neuer Publikationen » mehr

Nestroy – Der Wiener Theaterpreis 2018

Auszeichnung & Nominierungen für Wüllenwebers DIE WEISSE ROSE » mehr

Ein „Punk-Kasperl“ wird 70

Georg Ringsgwandl feiert runden Geburtstag » mehr

Oper für alle!

Bei uns gibt es Musiktheater für jede Altersklasse » mehr

Auszeichnung für tim – Theater ist mehr

Publikumspreis für NAME: SOPHIE SCHOLL » mehr

DIE VERLORENEN KÖRPER

Uraufführung des Stücks von José Manuel Mora am Teatro Español » mehr

Neue Stücke (von neuen Autor*innen) II

Eine weitere Auswahl unserer Neuigkeiten » mehr

Neue Stücke (von neuen Autor*innen)

Eine Auswahl unserer Neuigkeiten » mehr

Das letzte Breitmaulnashorn

Vor einem halben Jahr verstarb Bulle Sudan » mehr

Premieren

Fr ◊ 25.1.2019
Neue Bühne Bruck

Die Geschichte von den Pandabären
von Matéï Visniec
Premiere

Sa ◊ 2.2.2019
Junges Theater Münster

Co-Starring
von Theo Fransz
Premiere

Do ◊ 7.2.2019
Freie Produktion Suzanne Emond

Der Reservist
von Thomas Depryck
Premiere

Fr ◊ 8.2.2019
Theater Lüneburg

Ein König zu viel
von Gertrud Pigor
Premiere

So ◊ 10.2.2019
Junges Theater Heidelberg

Moby Dick
von Herman Melville/ Erik Schäffler u.a.
Premiere

So ◊ 10.2.2019
Theater Konstanz

King A
von Inèz Derksen
Premiere

Fr ◊ 15.2.2019
Teatr 18+

Livia, 13
von Christine Rinderknecht
Premiere

So ◊ 17.2.2019
JUB – Junge Bühne Ulm

Die Kuh Rosmarie
von Andri Beyeler
Premiere

Do ◊ 21.2.2019
TheaterJugendClub Theater Rudolstadt

Heute ist ein guter Tag
von Ann-Christin Focke
Premiere

» alle Premieren
Premiere
Norbert Ebel  Ox & Esel
Freiburg

Wo bleiben nur Josef und Mechthild?

„Hier stimmt doch etwas nicht: Ein Baby liegt in der Krippe, aber seine Eltern sind weit und breit nicht zu sehen. Es ist ein etwas anderes Krippenspiel, das Regisseurin Steffi Bürger mit ihrem Theater Budenzauber inszeniert: Bei ‘Ox und Esel‘ von Norbert Ebel stehen die beiden Tiere, die traditionellerweise im Stall von Bethlehem zu finden sind, im Mittelpunkt. [...] In lustigen Dialogen entwickelt sich der Streit um den Verbleib des Babys, dessen Eltern, Josef und Mechthild, oder so ähnlich, bestimmt nur shoppen sind. Denen sollte man was erzählen! Und dann kommen auch noch Soldaten des Königs Herr Rodes, die ihm das Kind zum Essen bringen sollen. Fremde Männer in edlen Gewändern suchen einen Matthias ... oder war es Messias? [...] Sowohl die Texte als auch die dargestellten Emotionen funktionieren auf mehreren Ebenen, weshalb das Stück für Kinder und Erwachsene gleichermaßen sehenswert ist. [...] Der Zauber der Weihnachtsgeschichte steht auch in der tierischen Variante im Mittelpunkt, wenn uns Ox und Esel auf humorvolle Weise demonstrieren, wie schnell sich Berührungsängste auflösen und welches Glück uns in Kindern und zu Weihnachten begegnet.“ (Dorothea Rusch)

Badische Zeitung 04.12.2015

Weitere Pressestimmen