English    


Aktuelles

Corona-Tagebücher (8)

von Christian Schönfelder » mehr

Corona-Tagebücher (7)

von Petra Wüllenweber » mehr

Corona-Tagebücher (6)

von Christian Linker » mehr

Corona-Tagebücher (5)

von Jule Ronstedt » mehr

Corona-Tagebücher (4)

von Rike Reiniger » mehr

Corona-Tagebücher (3)

von Liv Heløe » mehr

Corona-Tagebücher (2)

von Wolfgang Sréter » mehr

Corona-Tagebücher (1)

von Andrea Maria Schenkel » mehr

Napoleonisches Jubiläum

Der 200. Todestag von Napoleon Bonaparte ist im Mai 2021 » mehr

100 Jahre Caligari

Der expressionistische Klassiker hatte 1920 Uraufführung » mehr

Der Widersprecher

Karl Kraus erhält „monumentale Biografie“ » mehr

Gerade jetzt

Die Themen, die bleiben » mehr

Premieren

Fr ◊ 3.4.2020
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst

Der Reservist
von Thomas Depryck
Premiere

Fr ◊ 17.4.2020
Junges LT Linz

Die Weiße Rose
von Petra Wüllenweber
Premiere

Fr ◊ 24.4.2020
Bühnen Halle

Das Geheimnis des Alten Waldes
von Peter H. Gogolin/ Dino Buzzati
Wiederaufnahme

So ◊ 26.4.2020
Staatstheater Darmstadt

Schaf
von Sophie Kassies
Premiere

So ◊ 3.5.2020
Junges Theater Münster

Das verrückte Wohnzimmer
von Vincente Lagasse
Premiere

Do ◊ 14.5.2020
Theater Eisleben

Ginpuin
von Barbara van den Speulhof/ Winnie Karnofka
Premiere

» alle Premieren
Deutschsprachige Erstaufführung
Sera Moore Williams  Spurlos
Theater der Figur, AT-Nenzing

Über das harte Los von jungen Menschen

[…] Eine kluge Annäherung an das Thema verschwundene Jugendliche
Ein Jugendlicher verschwindet, ohne irgendwelche Anhaltspunkte zu hinterlassen – das ist der zentrale Inhalt des walisischen Theaterstücks […]. Doch eigentlich ist es mehr als das: Es geht auch um das Erzählen selbst, um die Art, wie Schauspieler eine Geschichte auf die Bühne bringen. Komplex, aber einfach nachzuvollziehen sind die ineinander verwobenen narrativen Ebenen, in denen das Publikum nach und nach die Wahrheiten dieses Kriminalfalles. […] Besonders an dem Text, der erstmals in der deutschen Fassung aufgeführt wurde, ist, dass die Darsteller in einer mehrfachen Funktion agieren: Sie wenden sich als Schauspieler direkt an das Publikum, etwa in einem Prolog. Sie sprechen als Darsteller zueinander, etwa wenn sie während den Proben aneinandergeraten. […] Die Textform erlaubt es, sich auf einem speziellen Weg in die Tiefen des Themas zu begeben. Die private Ebene spielt hier geschickt mit ein. […] Einen kräftigen Applaus erhielten Regisseurin Sabine Wöllgens und die Darsteller bei der Premiere im TiK in der alten Stadthalle.

Neue Vorarlberger Tageszeitung 03.12.2019
http://www.neue.at/kultur/2019/12/02/ueber-das-harte-los-von-jungen-menschen.neue

Weitere Pressestimmen