English    


Aktuelles

1. Dezember: Welt-AIDS-Tag

Noch heute sterben jährlich fast 700.000 Menschen an dem Immunschwächesyndrom » mehr

Guillaume Lapierre-Desnoyers: INVISIBLES

Übersetzung demnächst verfügbar » mehr

Scène 22

Neue französischsprachige Theaterstücke am BE » mehr

Kees Roorda congratulates

Dear Brigitte and team, first of all, my congratulations winning the award für den Deutscher Kindertheaterpreis 2020. » mehr

Deutscher Kinder- und Jugendtheaterpreis 2020

And the winner is … Theo Fransz » mehr

Překročit hranice/ Grenzen überschreiten

Eine Anthologie des deutschsprachigen Gegenwartsdramas » mehr

Cornelia Funke „in München“

Bestseller-Autorin per Liveschalte bei Münchner Bücherschau » mehr

Festrede zum Beginn des zweiten Lockdowns

von Thomas Pigor » mehr

Spring doch

Kinderoper und Sprechtheater » mehr

Trilogie Junges Musiktheater

Kinderopern mit Musik der Renaissance, des Barock und der Romantik » mehr

Gedenken an Sophie Scholl

Ihr Geburtstag jährt sich 2021 zum 100. Mal » mehr

Addio, Valeria!

Ein Nachruf auf Valeria Frabetti » mehr

Deutschsprachige Erstaufführung
Sera Moore Williams  Spurlos
Theater der Figur, AT-Nenzing

Über das harte Los von jungen Menschen

[…] Eine kluge Annäherung an das Thema verschwundene Jugendliche
Ein Jugendlicher verschwindet, ohne irgendwelche Anhaltspunkte zu hinterlassen – das ist der zentrale Inhalt des walisischen Theaterstücks […]. Doch eigentlich ist es mehr als das: Es geht auch um das Erzählen selbst, um die Art, wie Schauspieler eine Geschichte auf die Bühne bringen. Komplex, aber einfach nachzuvollziehen sind die ineinander verwobenen narrativen Ebenen, in denen das Publikum nach und nach die Wahrheiten dieses Kriminalfalles. […] Besonders an dem Text, der erstmals in der deutschen Fassung aufgeführt wurde, ist, dass die Darsteller in einer mehrfachen Funktion agieren: Sie wenden sich als Schauspieler direkt an das Publikum, etwa in einem Prolog. Sie sprechen als Darsteller zueinander, etwa wenn sie während den Proben aneinandergeraten. […] Die Textform erlaubt es, sich auf einem speziellen Weg in die Tiefen des Themas zu begeben. Die private Ebene spielt hier geschickt mit ein. […] Einen kräftigen Applaus erhielten Regisseurin Sabine Wöllgens und die Darsteller bei der Premiere im TiK in der alten Stadthalle.

Neue Vorarlberger Tageszeitung 03.12.2019
http://www.neue.at/kultur/2019/12/02/ueber-das-harte-los-von-jungen-menschen.neue

Weitere Pressestimmen