English    


Aktuelles

Auszeichnung für Andri Beyeler

SPRING DOCH mit dem CONTEMPO-Preis 2019 geehrt » mehr

Wolfgang Sréter in Prag

Debütroman „Milenas Erben“ im Literaturhaus vorgestellt » mehr

Lost and Found in Tbilissi

Rike Reiniger auf Lesereise durch Georgien » mehr

Eva Kleinitz gestorben

Die Intendantin der Opéra national du Rhin war erst 47 Jahre alt » mehr

Alles Gute, Jürgen!

Unser Autor Jürgen Flügge wird heute 75 Jahre alt » mehr

Nah dran! 2019

Zwei unserer Autor*innen dürfen Projekt mit deutschen Theatern verwirklichen » mehr

Mensch im Mittelpunkt

Für ein Theater der nicht-linearen Biographien » mehr

200 Jahre Stadtmusikanten

Das Märchen erschien erstmals 1819 » mehr

Stücke für Textdurchdringer

Neue Verlagsnachricht für Schauspiel verfügbar » mehr

Napoleonische Jubiläen

Der 250. Geburts- und 200. Todestag von Napoleon Bonaparte stehen bevor » mehr

Premieren

Di ◊ 23.7.2019
Dehnberger Hof Theater

Pinocchio
von Carlo Collodi/ Peter‑Jakob Kelting/ Jürg Schlachter
Premiere

Fr ◊ 30.8.2019
Theatergruppe Schötz

Romeo und Julia
von William Shakespeare/ Magrit Bischof/ Werner Bodinek/ Ueli Blum
Premiere

So ◊ 1.9.2019
Theater der Altmark

Zwei Monster
von Gertrud Pigor
Premiere

Sa ◊ 21.9.2019
Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute
von Jens Raschke
Premiere

Do ◊ 26.9.2019
Theater Eisleben

Pfefferminztee auf dem Dach
von Berenika Szymanski
Uraufführung

» alle Premieren
Premiere
Inèz Derksen  King A
Konstanz

Ritter von heute: Das Jugendstück King A in der Konstanzer Spiegelhalle

Regisseur Ingo Putz setzt Inèz Derksens Werk auf erhellende Weise um

[…] im Zentrum ein Karussell, das schon bessere Zeiten gesehen hat, aber gerade deshalb den Charme einer Art außerterritorialen Zwanglosigkeit versprüht. Hier kann man ausprobieren, etwas wagen und schauen, was dabei herauskommt.

[…] Großartige Idee, wie in der Spiegelhalle die Hofschranzen der Macht, diese Lobbyisten des gesellschaftlichen Ist-Zustandes, dahocken. Mit ihren hohen spitzen Hüten, unter denen ihre menschliche Zwergenhaftigkeit gen Himmel wächst. […] Richtig gut ist, wie differenziert diese Episode im Stück verhandelt wird, wie der Schauspieler, der den König gibt, hier beide Rollen zusammenführt, wie man merkt, dass hier einer in vollster Übereinstimmung mit sich selbst handelt, indem er zu verzeihen wagt. Wie hier auch zwischen Liebe und Verliebtsein unterschieden wird, wie menschliche Konstanten klar zutage treten. Es geht ums Ganze, darum, wie das Utopie-Experiment endet. […] Das Premierenpublikum zeigte sich höchst angetan von dieser sehr klugen und witzigen Produktion des Jungen Theaters.

Südkurier 11.02.2019
http://www.suedkurier.de/ueberregional/kultur/Ritter-von-heute-Das-Jugendstueck-King-A-in-der-Konstanzer-Spiegelhalle;art10399,10047601

Weitere Pressestimmen