Pascal Brullemans

Pascal Brullemans arbeitete nach dem Studium im szenischen Schreiben an der École nationale de théâtre du Canada als Drehbuch- und Bühnenautor und wurde bereits mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet.
Für seine Adaption des Werkes „Camélia“ von Alexandre Dumas erhielt er einen Preis von der Académie québécoise du théâtre. Das Stück „Hippocampe“, aufgeführt im Théâtre de Quat’Sous, wurde 2005 von der Association québécoise des critiques de théâtre ausgezeichnet. Brullemans hat die Kinder- und Jugendstücke „L’Armoire“ (2005) und EISBERG (2008) geschrieben, das 2012 für den Deutschen Kindertheaterpreis nominiert war. Mit seinem Stück TAL DER SCHATTEN, das 2011 mit dem Preis für das beste Jugendstück vom Théâtre Nouvelle Génération Lyon ausgezeichnet wurde, vervollständigt er einen Zyklus, der sich mit dem Thema der Trauer aus Sicht des Kindes auseinandersetzt.
Pascal Brullemans lebt mit seiner Familie in Montréal.

bild Autor

Eisberg (Isberg) frei zur DSE
Ü: Jandl, Andreas –Jugend, Kinder– 1D 2H

Tal der Schatten (Vipérine) frei zur DSE
Ü: Jandl, Andreas –Kinder– 2D 2H