Carlo Collodi

Carlo Collodi wurde 1826 als Carlo Lorenzini in Florenz geboren. Mit zwanzig Jahren begann er, Rezensionen für den Katalog einer bedeutenden Florentinischen Buchhandlung zu verfassen und schrieb bald darauf Artikel für L‘Italia Musicale. Als Journalist erwarb er sich innerhalb weniger Jahre einen bedeutenden Ruf und wirkte an unterschiedlichen Zeitschriften in ganz Italien mit, wobei einige dieser Zeitschriften von ihm selbst gegründet und geleitet wurden. In den 50er Jahren begann er neben seiner journalistischen Tätigkeit als Dramaturg und Schriftsteller zu arbeiten, wobei sein Interesse besonders dem lyrischen Theater und der Prosa galt. Im Jahre 1856 schrieb er das erste Mal unter dem Pseudonym Carlo Collodi, das er erst später endgültig für die Veröffentlichung seiner Bücher in den 70er und 80er Jahren annahm. Den größten Erfolg erzielte er mit dem Roman „Die Abenteuer des Pinocchio“. Carlo Collodi verstarb 1890 in Florenz.

Pinocchio frei zur DE
–Kinder– 5 Darst.

Pinocchio
–Kinder– 1D 3H