Kenneth Grahame

Kenneth Grahame (1859–1932) wurde im schottischen Edinburgh geboren. Zunächst arbeitete er als Angestellter bei der Bank of England. Um der Eintönigkeit des Büroalltags zu entfliehen, begann Grahame zu schreiben. Wind in den Weiden nahm seinen Anfang als Gutenachtgeschichte für seinen Sohn Alastair, genannt „Mouse“. Das Buch erschien 1908 und avancierte sofort zum Bestseller.

bild Autor

Der fabelhafte Kröterich frei zur UA
–Kinder–