Astrid Saalbach

Bild Autor
© Robin Skjoldborg/ denstoredanske.dk

Astrid Saalbach wurde 1955 geboren. Sie wuchs in DK-Helsingör auf und schloss 1975 ihre Schulbildung am dortigen Gymnasium ab. Noch im selben Jahr begann sie ihr Studium an der Statens Teaterskole (heute Den Danske Scenekunstskole) in DK-Kopenhagen, das sie 1978 beendete. Bis 1985 arbeitete sie als Schau­spielerin, 1981 hatte sie ihr Debüt als Autorin mit dem Radiohörspiel Spor i sandet.

www.astridsaalbach.dk

Asche zu Asche, Staub zu Staub (Aske til Aske, Støv til Støv) frei zur DSE
Ü: Senta Kapoun –Schauspiel– 4D 2H

Bad Girls: The Stylists (Frisørerne) frei zur DSE
Ü: Michael Evans –Schauspiel– 5D

Cold Call (Kaldet) frei zur DSE
Ü: Michael Evans –Schauspiel– 3D 3H

Das Ende der Welt (Verdens Ende) frei zur DSE
Ü: Gabriele Haefs –Schauspiel– 3D 2H

Das gesegnete Kind (Det Velsignede Barn) frei zur DSE
Ü: Hans-Peter Kellner –Schauspiel– 4D 2H

Die Ballettstunde (Dansetimen) frei zur DSE
Ü: Verena Reichel –Schauspiel– 7D 1H

Morgen und Abend (Morgen og Aften) frei zur DSE
Ü: Peter Urban-Halle –Schauspiel– 4D 3H

Pietà frei zur DSE
Ü: Gabriele Haefs –Monolog, Schauspiel– 1D

Red and Green (Rødt og Grønt) frei zur DSE
Ü: Michael Evans –Schauspiel– 3D 2H

Spuren im Sand (Spor i sandet) frei zur DSE
Ü: Sigrid Daub –Schauspiel– 2D 1H

The Hidden City (Den Usynlige By) frei zur DSE
Ü: Carl van Webber –Schauspiel– 4D