Jochen Schölch

Bild Autor
© Hilda Lobinger

Jochen Schölch hat in den letzten zehn Jahren zahlreiche literarische Vorlagen für das Theater bearbeitet. Im Oktober 1998 gründete er in einem ehemaligen Kino in München das Metropoltheater. Seit 2002 leitet er außerdem den Diplom-Studiengang Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie in München.

„Zehn Minuten braucht man mit der U-Bahn vom Marienplatz nach Freimann; dann sind es noch fünf Minuten zu Fuß durch verkehrsberuhigtes Wohngebiet. Dort, in einem von außen eher unscheinbaren ehemaligen Kino, befindet sich seit 1998 das Metropoltheater, Münchens jüngstes und derzeit erfolgreichstes Privattheater, das allmählich auch über die Stadtgrenzen hinaus von sich reden macht. [...] Trotz seines Geschicks bei der Entwicklung innovativer Organisationsformen ist Jochen Schölch ein Theaterdirektor der alten Schule, einer, der sich für nichts zu schade ist, der schon mal Karten abreißt oder in der Pause Bier ausschenkt und gerade deshalb vertrauenerweckende Kompetenz und Autorität im Großen und Kleinen ausstrahlt.“
(Theaterheute, 05/2002)

Die Leiden des jungen Werther
–Freilicht, Schauspiel– 2D 3H