Robert Louis Stevenson

Robert Louis Stevenson wurde 1850 als Sohn eines Leuchtturmmeisters in Edinburgh geboren. Eigentlich wollte er den Beruf seines Vaters ergreifen, sein Lungenleiden machte das jedoch unmöglich. Er studierte also Jura, übte jedoch den Rechtsanwaltsberuf nie aus. Stattdessen arbeitete er als freier Schriftsteller und war sein Leben lang vergeblich auf der Suche nach einem Klima, das sein Lungenleiden heilen könnte. Er starb 1894 im Haus Vailima bei Apia (Westsamoa). Zu seinen berühmtesten Werken zählen „Die Schatzinsel“ (1882), „Der seltsame Fall des Dr. Jekill und Herrn Hyde“ (1886) und „Südseegeschichten“ (1893).

Die Schatzinsel
–Kinder– 4H