English    


Aktuelles

Ausgezeichnet!

Preise, Nominierungen, Auswahllisten » mehr

Ralf-Günter Krolkiewicz: Fluchthut

Werkstattinszenierung in der neuen Studiobühne TWM » mehr

Eigenwilliger Buchkünstler

Wolf Erlbruch wird 70 » mehr

Korbinian – Paul-Maar-Preis für junge Talente 2018

Unser Autor Jens Raschke wurde für seinen Debütroman „Schlafen Fische?“ ausgezeichnet » mehr

Wim Wenders: Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Ab 14. Juni in den Kinos – „Franziskus steht Kopf“ schon jetzt bei uns » mehr

Neue Autorin: Astrid Saalbach

Das auf Deutsch vorliegende Werk der dänischen Autorin ist ab sofort beim Theater­stück­verlag verfügbar » mehr

70 Jahre Israel

Am 14.5.1948 wurde das Land im Nahen Osten gegründet » mehr

200. Geburtstag von Karl Marx

Der Vordenker des Kommu­nismus wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren » mehr

Junges Musiktheater

mit „Romeo & Zeliha“, „Jupp – Ein Maulwurf auf dem Weg nach oben“ u.v.m. » mehr

Kampf für Gleichberechtigung

Am 8. März ist Internationaler Frauentag » mehr

Erfolge bei Kaas&Kappes 2018

Auszeichnungen für Schönfelder und van Klaveren » mehr

„Die Autorenflüsterin“

SZ-Porträt von Brigitte Korn-Wimmer » mehr

Premieren

Sa ◊ 28.7.2018
Sandbox Collective

The Jazz Conductor (Der Jazzdirigent)
von Wolfgang Sréter
Szenische Lesung

Do ◊ 2.8.2018
Reha Özcan

Ruki (Zigeuner-Boxer)
von Rike Reiniger
Festival

Fr ◊ 10.8.2018
Theater Plauen Zwickau

Pinocchio
von Carlo Collodi/ Peter-Jakob Kelting/ Jürg Schlachter (Annette Pach)
Premiere

Sa ◊ 25.8.2018
AktionsTheaterKassel

7 Kurzdramen aus der GEGEN-Trilogie
von Esteve Soler
Premiere

Fr ◊ 14.9.2018
Württembergische Landesbühne Esslingen

Cyrano
von Edmond Rostand/ Jo Roets/ Greet Vissers
Premiere

Fr ◊ 14.9.2018
Vorarlberger Landestheater

Die Zweite Prinzessin
von Gertrud Pigor
Premiere

Sa ◊ 15.9.2018
Theater Osnabrück

Kommt eine Wolke
von Jens Raschke
Uraufführung

So ◊ 16.9.2018
Schauspiel Frankfurt

Zwei Monster
von Gertrud Pigor (frei nach David McKee)
Premiere

Fr ◊ 21.9.2018
Landestheater Linz

Noah und der große Regen
von Franziska Steiof
Österreichische Erstaufführung

» alle Premieren
Bild
© Patrick Palmer

1. Preis beim Coburger Forum für junge Autoren

Unser Autor Olivier Sylvestre überzeugt die Jury mit „Das Gesetz der Schwerkraft“

Mit seinem Coming-of-Age-Stück über zwei Teenager, die nicht in das enge Raster ihrer Vorstadtwelt passen, teilt sich der Frankokanadier den ersten Platz beim 3. Coburger Forum für junge Autoren mit Marisa Wendt und ihrem Stück Goldzombies. Voll des Lobes erklärt die Coburger Jury:

Mit „Das Gesetz der Schwerkraft“ setzt sich Olivier Sylvestre kritisch und differenziert mit einem heteronormativ geprägten Gesellschaftsbild auseinander. Ohne plakative Zuschreibungen verhandelt er mit Humor und Einfühlungsvermögen Themen wie Freundschaft und Selbstfindung überzeugend aus der Perspektive zweier Jugendlicher. Obwohl die Begriffe „schwul“ oder „Transgender“ im Stück nicht explizit genannt werden, sind sie doch präsent. Olivier Sylvestre gelingt es, die gerade sehr aktuelle Diskussion zu Genderfragen mit einer Coming-of-Age Geschichte zu verknüpfen und dabei Themen wie Anderssein, Akzeptanz und das Infragestellen von Normen mit einer großen Selbstverständlichkeit und ohne pädagogischen Zeigefinger zu erzählen.

Die beiden Siegerstücke werden in der kommenden Spielzeit in Coburg aufgeführt, die deutschsprachige Erstaufführung von La loi de la gravité in der Übersetzung von Sonja Finck ist für den 18. Januar 2019 geplant.

http://www.landestheater-coburg.de/944-0-Zwei-Siegerstuecke-beim-3-Coburger-Forum-fuer-junge-Autoren.html