English    


Aktuelles

Alle Jahre wieder … und dennoch immer anders!

Zwei Verlagsnachrichten mit neuen (und schon bekannten) kleinen und großen Stücken für die Weihnachtszeit » mehr

Preisregen für unsere Übersetzer*innen

Deutsche Jugendliteraturpreise und Primeurs-Übersetzerpreis » mehr

37 Millionen Infizierte

1. Dezember ist Welt-Aids-Tag » mehr

Erklär mir Italien!

Neues Buch von Roberto Saviano » mehr

„Schützengraben“ & „Kohlhaas“

Neues und Bekanntes von Marco Baliani » mehr

ARD Online Award

Publikumspreis der ARD Hörspiel­tage 2017 geht an Lukas Holliger » mehr

Niedersächsischer Literaturpreis 2017

Nicolas-Born-Preis für Julia Wolf » mehr

Spielarten NRW

Das Kinder- und Jugendtheaterfestival auch mit unseren Stücken » mehr

„Wir plädieren für das Werk“

Kommentar von Brigitte Korn-Wimmer in der Deutschen Bühne veröffentlicht » mehr

„Die Autorenflüsterin“

SZ-Porträt von Brigitte Korn-Wimmer » mehr

Ausblick auf die Spielzeit 2017/18

2018: 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg » mehr

Fußball WM 2018

zwei Stücktipps » mehr

Premieren

Mo ◊ 18.12.2017
Landsbühnen Sachsen

Die Kuh Rosmarie
von Andri Beyeler
Premiere

Mi ◊ 20.12.2017
Opéra national du Rhin

Schaf
von Sophie Kassies
Franzöische Erstaufführung

Do ◊ 11.1.2018
Theater Bonn

Verschwunden
von Charles Way
Premiere

Do ◊ 11.1.2018
Theater Pforzheim

Shut up
von Jan Sobrie / Raven Ruëll
Deutsche Erstaufführung

Do ◊ 11.1.2018
Theader der Jugend

Die Weiße Rose (Auftragswerk)
von Petra Wüllenweber
Uraufführung

Sa ◊ 13.1.2018
Freilichtspiele Schwäbisch Hall

Abenteuer im Kühlschrank
von Roberto Frabetti
Premiere

Fr ◊ 19.1.2018
Staatstheater Braunschweig

Djihad
von Ismaël Saidi
Premiere

» alle Premieren
Bild

Welti-Preis für das Drama 2017

Auszeichnung der Stadt Bern an Andri Beyeler

In einer Reihe mit Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt steht seit 22.11.2017 unser Autor Andri Beyeler. Wie jene in den Jahren 1945 und 1948, bekam auch er am vergangenen Mittwoch in der Schweizer Bundesstadt Bern den renommierten Welti-Preis verliehen.
In der Laudatio wurde vor allem sein bekanntes Kinderstück Die Kuh Rosmarie gelobt: „Das Stück, das so humorvoll mit den Themen Toleranz, Eigenart und Andersartigkeit umgeht, hat auf Anhieb einen Nerv getroffen. […] Es war nominiert für den Deutschen [Kinder]theaterpreis und ist auf den deutschsprachigen Bühnen schon zum Klassiker avanciert.“
Und zum Gesamtwerk Beyelers heißt es weiter: „Ob nun auf einem Bauernhof, dem Fussballfeld oder in der Kneipe: In den Stücken von Andri Beyeler geht es ums Zusammenleben und ums Alleinsein. Unsagbares wird in Sprache verpackt. Eine beinahe natürliche Kunstsprache entsteht. Stark rhythmisiert und virtuos gestaltet. Seine Figuren benötigen Zeit, um einen Punkt zu setzen. Und setzen damit vielleicht einen Gegenpunkt zur heutigen Zeit. Sie sprechen ohne Nachdruck. Aber sie sprechen klar.“

Über diese Anerkennung freuen wir uns mit unserem Autor und gratulieren noch einmal ganz herzlich!