Alexeij Sagerer

Niemand fällt mehr aus der Rolle

Neun Minidramen: Eine/r führt einen Theatermonolog in der dritten Person. Von zwei Männern erfahren wir etwas über Hundeliebe. Eine Maharani, eine Großmaharani und eine bezaubernde Prinzessin ergehen sich in einem Giftmischerinnentrialog. Ein Geschäftsmann und ein Bekannter seiner Frau, der nach zwanzig Jahren zu einem kurzen Besuch hereingeschaut hat, unterhalten sich über blaue Anzüge. Elektrikermonolog. Eine Zugfahrerin und ein Zugfahrer suchen die Raubritterburg Schweigglberg. Ein Ehemann und eine Ehefrau unterhalten sich im Tierpark. Der Eine und der Andere führen sechs Kurzdialoge und behaupten "Das Theater hat seine Rolle gelernt".
Sagerer spielt auf absurde, surreale Weise mit den Mitteln des Theaters, von dem er behauptet, es habe "etwas mit Leben zu tun, und nicht mit 'Spielen außerhalb des Lebens'".

Schauspiel – 3D 2H    frei zur UA
Werkangabenneun Minidramen
TSV-ID1163

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .