Matéï Visniec

Die Geschichte des Kommunismus nacherzählt für Geisteskranke

(L'histoire du communisme racontée pour les malades mentaux)

"In einer zentralen Anstalt für Geisteskranke in Moskau: Yuri Petrowski, junger und mit dem Großen Staatspreis ausgezeichneter Autor, ist hierher bestellt, um den Insassen die Geschichte des Kommunismus zu verkünden. Die Anstaltsleitung erhofft sich durch seine Arbeit nicht nur in politischer Hinsicht Erfolge, sondern auch vom Licht der Arbeiterbewegung ausstrahlende Heilungserfolge. Yuri stürzt sich ohne zu zögern in die Arbeit. Doch die wird ihm nicht leicht gemacht. Wenn er nicht gerade vor einer Gruppe geringfügig, mittelschwer oder schwer Geisteskranker versucht, seine auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnittene Version der Geschichte des Kommunismus vorzutragen, wird sein Zimmer von Anstaltspersonal und -insassen belagert. Wünsche, Fragen und Verdächtigungen hämmern auf ihn ein - bis schließlich völlig überraschend die Nachricht von Stalins Tod eintrifft." (Maxim Gorki Theater)

"Wahnsinnig absurd, tief komisch und zum Lachen tragisch ist Visniecs Aufarbeitung des stalinistischen Personenkults." (Ostsee-Zeitung, 27.11.03)

Komödie, Schauspiel – 4D 3H
ÜbersetzungWeber, Christina
OriginalspracheFranzösisch
PublikationLansman Editeur, BE-Carnières, 2000; Theater der Zeit, 11/2002
Zusatzinformationübersetzt ins Englische, Ungarische, Schwedische, Serbokroatische, Rumänische, Polnische und Bulgarische
Stipendium: 2000, Werkstipendium des franz. Kulturministeriums
Besetzungshinweisca. 7 D/ H (bei Mehrfachbesetzung)
AufführungsgeschichteAmerikanische EA: 20.04.00, The Open Fist Theatre Company, US-Los Angeles; R: F. Fatulescu
Französische EA: 10/2001, Théâtre Toursky, FR-Marseille; R: G. Cambrelleng
DSE: 27.11.03, Maxim Gorki Theater, Berlin; R: M. Metzen
Rumänische EA: 27.09.07, NT, RO-Bukarest; R: F. Fatulescu
TSV-ID1201

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .