Matéï Visniec

Paparazzi

(Paparazzi ou La chronique d'un lever de soleil avorté)
Die Chronik eines gescheiterten Sonnenaufgangs

Es ist Nacht. In vierzehn disparaten Einzelszenen begegnen sich zumeist fremde Menschen und verstricken sich in groteske Unternehmungen. Die Dingwelt um sie herum gewinnt ein nicht minder sonderbares Eigenleben. Erst in der neunten Szene wird der Grund aller Wirrnis entschlüsselt: Die Sonne ist implodiert. Drei, in die Schwärze des Morgens spielende Musiker spenden dem verängstigten Getränkeautomaten Trost, ehe der hoffnungslose Kampf des anbrechenden Tages gegen die immerwährende Nacht endet: Die Zeit steht still.

"Visniec legt seinen Weltuntergang als ein aberwitziges Szenario an, von dem die Welt heute gar nicht einmal so weit entfernt zu sein scheint. 'Worte verwandeln sich in eine Art geistige Gelatine'." (Kölnische Rundschau, 04.11.98)

Schauspiel – 1D 2H

ÜbersetzungBogensberger, Katharina
OriginalspracheFranzösisch
PublikationÉditions Crater, FR-Paris, 1996
ZusatzinformationWerkangabe: Stück in 14 Szenen
Besetzungshinweis: Schauspielerangabe bei Mehrfachbesetzung
übersetzt ins Rumänische und Katalanische
AufführungsgeschichteUA: 30.09.97, Compagnie Pli Urgent, FR-Lyon; R: C. Auger
DSE: 29.10.98, Horizont Theater, Köln; R: C. Wolf
Ungarische EA: 11.10.12, Deutsche Bühne Ungarn, HU-Budapest; R: D. Tzopa

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen.