Charles Way

Die Flut

(The Flood)

Martha, Mutter zweier Kinder und Frau eines aufstrebenden Geschäftsmannes, wird jede Nacht von demselben Traum heimgesucht. Ganz real mutet er an, dieser Traum: Der viele Regen, das Boot, die Angst um ihre Familie. Und als dann wirklich eine zweite Sintflut über die Welt hereinbricht, rettet sie gegen die Meinungen aller anderen ihre Familie in ein Boot und damit in ein neues Leben. Denn so schlimm diese Notsituation anfangs scheint, sie bietet der Familie die Chance, alte Werte und Normen über Bord zu werfen und mit den Fluten davon schwimmen zu lassen. Auf einer Insel gestrandet, beginnen Mutter, Vater und die zwei Kinder, ihre Einstellung zum Leben neu zu definieren.

"Ein provozierendes und bewegendes Stück mit einer weiblichen Noah, das grundlegende Fragen über Lebensqualität und drohende Zerstörung der Welt aufwirft." (The Guardian, 1990)

Kinder – 2D 2H
ab 9 Jahren
ÜbersetzungDethier, Uwe
OriginalspracheEnglisch
Publikationpubliziert bei: Harper Collins, USA-New York, 1992
Zusatzinformationübersetzt Walisische von Sion Eirian (Y Dilyw) und ins Russische
AufführungsgeschichteUA: 04/1990, Unicorn Theatre for Children, GB-London; R: C. Wallis
DSE: 02.10.09, Theater Dortmund/ KiJuTh Sckellstraße; R: A. Siebers
TSV-ID1067

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .