Helmuth Hensen

… die Welt steht still

"Ich heiße Marco und der Arsch da vorne in der Ecke heißt Murat und wird in einer Stunde tot sein." Am Ende des Tages wird er an seiner eigenen Kotze ersticken. Bis dahin nehmen uns die beiden Freunde mit auf die Reise durch den letzten Tag in Murats Leben. Sie besuchen ein Heimspiel, geraten mit Hooligans aneinander, zocken Schwarzfahrer als verkleidete Securities ab und verbringen einen Abend in der Disco. Ein ganz normaler Tag eben, im Leben der beiden jugendlichen Außenseiter. Den nächsten Tag jedoch werden sie nicht mehr gemeinsam erleben.
Helmuth Hensen erzählt mit '… die Welt steht still' nicht nur die ungewöhnliche Freundschaft zweier Jungs, er räumt anhand der unterschiedlichen Herkunft von Marco und Murat außerdem mit gängigen Vorurteilen auf und hält dem Zuschauer so einen Spiegel der eigenen Voreingenommenheit vor.

Jugend, Klassenzimmerstück – 2H
ab 13 Jahren
AufführungsgeschichteUA: 02.03.13, Junges Theater Regensburg, Probebühne 2; R: K. Blaszkiewitz
ZusatzinformationAuszeichnung: 2011, im Stückepool von Kaas & Kappes
TSV-ID1350

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .