Theo Fransz

Schwestern

(Zus en Mathilde)

"Es gibt Dinge, die man sich gar nicht vorstellen will. Und doch geschehen sie. Dass jemand stirbt: Die eigene Schwester, die für Mathilde die beste Freundin und einfallsreichste Spielkameradin war. Mit der man streiten und lachen, Quatsch machen und weinen konnte. Um das Unabänderliche annehmen zu können, braucht es Zeit.
Nacht für Nacht wird Mathilde von ihrer toten Schwester besucht, sie spielen die alten Spiele, reden und trösten einander. Erst wenn aus Mathildes Verzweiflung Trauer geworden ist, und die Erinnerung auch schöne Momente birgt, kann die Tote beruhigt gehen." (carousel Theater an der Parkaue, Spielzeitheft 08-11/2003)

"'Schwestern' ist ein im Grunde alterloses Stück, das auf ernsthaft komische Weise das Grauen der Einsamkeit und die Machtlosigkeit gegenüber dem Schicksal beschwört. [...] Die kindlichen Spielereien legen umso mehr Bedeutung auf die sparsam gehaltenen Sekunden des Schweigens, der Sprachlosigkeit. Dann ist für einen nachdenklichen, beklemmenden Moment Ruhe im Karton, während sich die subtile Essenz des kindlichen Redeschwalls ihren Weg zum Hinterkopf des jungen Theaterbesuchers bahnt." (taz, Berlin, 04.03.04)

Kinder – 2D
ab 8 Jahren
ÜbersetzungThe, Monika
OriginalspracheNiederländisch
Zusatzinformationaus dem Deutschen übersetzt ins Englische von Paul Harman (Matty and Sis), übersetzt ins Schwedische von Maria Katerine Larsson (Systrar)
Auszeichnungen: 2007, Stella (ÖE) > 2011, Marburger KiJuThPreis (2. Preis, JT am LT Marburg)
AufführungsgeschichteUA: 08.02.04, Kalebas Produkties; R: T. Fransz
DSE: 28.02.04, carrousel Theater, Berlin; R: T. Fransz
Englische EA: 10.10.04, CTC Theatre, GB-Darlington; im Rahmen des Take Off Festivals; R: N. Hajiyianni
SE: 25.05.05, Theater an der Sihl, CH-Zürich; R: E. Beeler
ÖE: 07.11.06, TaO! , AT-Graz; R: M. Weissensteiner
Südafrikanische EA: 16.01.16, MUSHO! Festival, Cathalina Theatre, ZA-Durban; R: P. Twijnstra
Schwedische EA: 22.01.16, Uppsala stadsteater, SE-Uppsala; R: Å. Ekberg
TSV-ID1041

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .