Barbara van den Speulhof Winnie Karnofka

Ginpuin

Auf der Suche nach dem großen Glück

„Ginpuin“ ist die Geschichte eines kleinen Pinguins‚ der wegen eines Sprachfehlers von seinen Artgenossen verspottet wird. Fest dazu entschlossen, ein Held zu werden, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt, während der er vielen neuen Freunden begegnet: Ein Albatros, der sich für eine Möwe hält, ein Kapitän, der sich selbst als komischen Vogel bezeichnet und eine überaus glückliche Südseeinsel. Endlich ist Ginpuin willkommen und wird geschätzt, so wie er ist. Doch Heimweh führt ihn schließlich zurück nach Hause auf seinen Eisberg, wo er bereits sehnsüchtig vermisst wird.
Mit dieser Geschichte werden Kinder im Vor- und Grundschulalter spielerisch für das Anderssein sensibilisiert, sodass sie lernen, mit kleineren oder größeren Unzulänglichkeiten – seien es die eigenen oder fremden – tolerant umzugehen.

„Das Glück liegt nicht in der Vollkommenheit, sondern im Vermögen, einander zu akzeptieren, zu tolerieren, mit allen Stärken und mit allen Schwächen. Wir alle sind einzigartig, verschieden, besonders. Und uns alle, ob großer oder kleiner Mensch eint, dass wir Freunde brauchen, dass wir geliebt und gemocht werden wollen. Und zwar so, wie wir sind.“ (Librileo, 16.12.14)

„Was da [...] zur Spielfassung destilliert wurde und wie Zielinski das wiederum Spiel werden lässt, zeigt Verdichtung im besten – und das heißt auch lyrischsten – Sinne.“ (Leipziger Volkszeitung, 03.11.14)

Kinder – 1D 4H
ab 4 Jahren
Werkangabennach dem gleichnamigen Bilderbuch von Barbara van den Speulhof und Henrike Wilson
Besetzungshinweis1 D, 4 H (davon 1 Musiker-Schauspieler) oder 5 D/H (bei Mehrfachbesetzung)
AufführungsgeschichteUA: 31.10.14, TdJW Leipzig, R: J. Zielinski; Musik: S. Bodensiek
2015, nominiert für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“
19.05./20.05.16, Ruhrfestspiele Recklinghausen – A WORLD STAGE
ÖE: 25.11.17, Next Liberty, AT-Graz
PublikationSpeulhof, Barbara van den/ Wilson, Henrike: GINPUIN. Auf der Suche nach dem Großen Glück. Coppenrath Verlag, Münster, 2012
TSV-ID1454

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .