Christian Schönfelder

Robin Hood

Kämpfer für Gerechtigkeit, Befreier der Unterdrückten, ein Held, der den Reichen nimmt und den Armen gibt – Robin Hood ist nicht nur eine Legende, sondern vor allem ein Popstar, der Menschen in der ganzen Welt anspricht. Seit 800 Jahren wird die Sage des Helden aus Nottingham in Liedern, Baladen, Romanen, Filmen, Comics, Serien und Videospielen weitergegeben. Heute ist Robin Hood eine Ikone der Populärkultur; ein Vorbild an Tugend und Zivilcourage für alle Generationen. In unsicheren Zeiten ist es wichtig, sich an diesen Verfechter der sozialen Gerechtigkeit zu erinnern – denn Robin Hood bleibt so lange aktuell, wie Menschen geächtet, verfolgt und unterdrückt werden.

„Robin Hood ist nicht nur ein Kämpfer für die Armen und gegen die Tyrannen, sondern auch ein Idealist, der für Menschenrechte ficht und Flüchtlingen Asyl gewährt. Kurzum: Das Publikum sieht beim großen Spiel auf der Naturbühne dieses Jahr nicht eine sagenhafte Geschichte aus der Vergangenheit, sondern eine hochaktuelle Parabel auf die Verwerfungen dieser Welt. [...] Eine fantasievolle, moderne Inszenierung mit Leben, Lieben, Leiden und Lachen. Theater auf Höhe der Zeit. [...] Robin Hood ist ein politisches, gesellschaftskritisches Stück. [...] Warum alles so gut ist? Das beginnt schon beim Buch, das Christian Schönfelder für die Altusrieder schrieb. In seine ernste, gesellschaftskritische Geschichte mischt er leisen Humor, feine Ironie und ein paar gute Gags.“ (Allgäuer Zeitung, 12.06.16)

Freilicht, Kinder, Schauspiel – 12D 24H
ab 9 Jahren
Besetzungshinweis12 D, 24 H, + Statisterie (Doppelbesetzungen möglich)
AufführungsgeschichteUA: 11.06.16, Freilichtspiele Altusried; R: D. von Gunten, Musik: R. Bartesch
ZusatzinformationMitarbeit: Dominik von Gunten und Christa Hohmann
TSV-ID1484

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .