Michael Müller

Morgen Alaska

„Heute beginnt meine Zeit, die Zeit, in der ich nicht mehr über Jonas spreche. So gebe ich ihm seine letzte absolute Freiheit.“
Zwei Jugendliche auf der Suche nach ihrer Identität und ihrem Platz in der Welt. Wir erleben aus Emilias Perspektive die Geschichte ihrer gemeinsamen Zeit mit Jonas. Vom ersten Kennenlernen über tiefsinnige Gespräche bis zum traurigen Abschied. Und stets ist klar: Für den eigenbrötlerischen Kletterspezialisten Jonas gibt es nur einen Weg; ohne Rücksicht auf Verluste folgt er mit Tunnelblick seinem ganz eigenen Lebensentwurf. Das Buch “Into the Wild“ lässt ihn schließlich nicht mehr los und es kommt der Moment, als er Emilia auf Wiedersehen sagt: „Ich habe erkannt, dass es niemals ein ‘wir‘ geben kann, denn auch du suchst dein Alaska. Du warst auf eine schmerzliche Art der Beweis, dass Alaska in letzter Konsequenz nur bedeuten kann, dass wir alles, was uns emotional erpresst, bedingungslos hinter uns lassen müssen.“

„‘Morgen Alaska‘ [wird] zu einer Reise in die Erinnerung. Sie thematisiert in einer zuweilen forciert poetischen Sprache die Gefühlsverwirrungen zweier Teenager, ihre ‘abenteuerliche‘ Freundschaft und den Aufbruch zu einem Selbstfindungs-Trip. [...] Einfühlsame Porträts von jungen Menschen, die auf der Suche nach sich selbst und ihrem Platz im Leben sind.“ (Hamburger Abendblatt, 21.09.11)

„Michael Müller hat einen spannenden Text über das Suchen von Lebenszielen geschrieben, der nicht nur Jugendliche angeht. Während Emilia den Augenblick überall, auch in ihrer direkten Umgebung suchen und spüren kann, muss Jonas dafür nach Alaska aufbrechen. [...] Ein bewegendes Stück!“ (www.hamburgtheater.de, 26.09.11)

„Eine durch und durch glaubwürdige coming of age Geschichte, an deren Ende mehr Klarheit steht, auch wenn sie schmerzt.“ (Godot – Das Hamburger Theatermagazin, 17.11.11)

Jugend – 1D 1H
ab 15 Jahren
AufführungsgeschichteUA: 18.09.11, Junges Schauspielhaus Hamburg, im Utopia-Mobil-Bus, R: B. Plöger
TSV-ID1394

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .