Joris van den Brande

Die Hand im Waffeleisen

(Geef mijn hand terug)

Zwei Freunde – eine unheilbare Krankheit. Die Hand im Waffeleisen ist ein Gespräch ohne Tabus. Ehrlich und humorvoll.
Jan de Brabander, u.a. Bühnenbildner und Designer am Theater BRONKS, lebt mit einer Diagnose, die nur eins mit Gewissheit sagen kann: Es wird immer schlimmer. Parkinson. Basierend auf diesem Schicksal schuf Joris Van den Brande einen bewegenden Text über Freundschaft, Angst, Verfall, Tod und Leben. Zwei beste Freunde versuchen dem hoffnungslosen Gebrechen eine Stimme zu geben und erleben, wie dieses ihre Verbindung herausfordern, aber auch stärken kann. Das Stück behandelt Themen für jede Altersklasse in einem mitreißenden Dialog: tragisch, komisch, bewegend, vor allem aber echt.
“Hessels and Van den Brande play the emotional card without being corny. Macho talk and a soft centre: this play has both.” (Het Nieuwsblad, 2017)
“Give Me My Hand Back may be this season’s best-kept secret. […] You feel that in many respects this story is taken from life. […] That makes this production one of the most real and sincere that we have seen this season.” (Theatre Festival Jury report, 2018)

Kinder – 2H    frei zur DSE
ab 10 Jahren
ÜbersetzungBuri, Barbara
AufführungsgeschichteUA: 23.09.17, BRONKS, BE-Brüssel; Spiel: Joris Hessels und Joris Van den Brande
ZusatzinformationÜbersetzung gefördert von Flanders Literature
OriginalspracheFlämisch
TSV-ID1605

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .