Jens Raschke

Ich bin Kain

„‘Willkommen im Paradies!‘
Ein verdorrtes Feld, irgendwo jenseits von Eden. Die Sonne brennt, orangefarbener Staub schwebt in der Luft. Hier sind sie also gelandet, die ersten Vertriebenen der Menschheitsgeschichte. Und hier ziehen sie ihren ersten Sohn groß: Kain.
Wie alle Kinder nach ihm, so stellt auch Kain Fragen. Zunächst nur nach dem Namen der Dinge, später auch nach ihrem Wesen; nach dem prächtigen Flimmern am Horizont und nach jenem unheimlichen ‘Herrn‘, vor dem sich seine Eltern offenbar so sehr fürchten, dass sie nachts nur noch abwechselnd schlafen können.
Doch dann tritt ‘Schlange‘ in Kains Leben. Sie ist klug und charmant und sehr an Kain interessiert. Sie bietet dem Jungen an, sich um das Kind zu kümmern, das Kains Mutter erwartet. Obwohl Kain dieses lieber heute als morgen los wäre, ist er unsicher. Dann wird Abel geboren, und mit ihm ziehen Neid und Zwietracht in die Welt ein.
Jens Raschke hat ein Theaterstück über den Anfang von allem geschrieben: der Welt, der Menschheit, der Angst und der Religion. Eine spannende Spekulation darüber, was die Bibel verschweigt, nämlich was zwischen Sündenfall und Brudermord geschehen sein könnte.“ (Deutsches Nationaltheater Weimar)

„Jakob Fedler [...] zeigt, wie Theater Welt erschafft. [...] Das Quartett entwickelt in allgemeinem Spiellicht einen starken Spieltrieb und facettenreiche Figuren. Das ist amüsant.“ (Thüringer Allgemeine, 16.01.16)

„In diesem Stück verdichten sich die großen Themen der Menschheit wie unter einem Brennglas: die Zerbrechlichkeit des Lebens, Moral, Tod, Ausgeliefertsein, Glaube, Liebe, Hass, Neid, Angst ... Das Stück stellt die richtigen Fragen und gibt zum Glück keine Antworten. Als solches ist es hervorragend geeignet, ein pubertierendes Publikum, welches einer komplexen Welt gegenüber steht, zum Selbstdenken anzuregen.“ (Jurybegründung, Kaas & Kappes 2016)

Jugend, Kinder – 1D 3H
ab 11 Jahren

AufführungsgeschichteUA: 14.01.16, DNT Weimar; R: J. Fedler
ZusatzinformationAuszeichnung: 2016, im Stückepool von Kaas & Kappes > Auswahlliste Deutscher Jugendtheaterpreis 2016

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen.