Andri Beyeler

Schwesterherz

Die zwei Schwestern Johanna und Katharina liegen nachts im Bett und finden keinen Schlaf. Sie haben beide eine Niederlage ihrer Volleyballmannschaft, an der sie nicht ganz unschuldig waren, zu verdauen. Diese Niederlage hat Narben aufplatzen lassen, die nun gepflegt werden wollen. Doch dazu wären Worte nötig, was die Sache nicht einfacher macht. Schließlich haben sich die Schwestern vorgenommen, kein Wort mehr miteinander zu wechseln. Also pendeln sie zwischen Halbschlaf und Traumtrunkenheit hin und her und verlieren sich in Erinnerungen und Phantasien. ‚Schwesterherz‘ erzählt die Geschichte einer langen Nacht nach der Niederlage, an deren Ende vielleicht mehr gewonnen ist, als zu gewinnen war.

Jugend – 5D    frei zur DE
ÜbersetzungBeyeler, Andri
Besetzungshinweis2 D, 2–3 D/H
AufführungsgeschichteUA: 18.10.01, Jugendclub momoll theater, auf der Fass Bühne, CH-Schaffhausen; R: J. Schneckenburger/ T. Beyeler
OriginalspracheSchweizerdeutsch
TSV-ID1502

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .