Catharina Fillers

Elisa und die Schwäne

frei nach den Gebrüdern Grimm und Hans Christian Andersen

Eine wundersame Geschichte, die von Freundschaft, Vertrauen, und dem Mut erzählt, man selbst zu werden.
Weit von hier, da, wohin die Schwalben fliegen, wenn wir Winter haben, wohnt ein König, der hat sechs Söhne und eine Tochter, Elisa. Doch was soll man tun, wenn die eigenen Brüder von einer bösen Königin verzaubert und in weiße Schwäne verwandelt werden? Um sie von diesem Fluch zu erlösen, muss Elisa ein großes Wagnis eingehen: Sechs Jahre lang darf sie weder sprechen noch lachen und muss sechs Hemden weben, die ihre Brüder wieder zu Menschen werden lassen. Mutig nimmt sie die Aufgabe an und begegnet einem Prinzen, mit dem sie am liebsten alles besprechen würde. Auch ohne Worte freunden sich die beiden an, ziehen gemeinsam auf einen Baum und erleben ihr bislang größtes Abenteuer.
(www.schlosstheater-moers.de)

„Spielerisch wird den Zuschauern eine Geschichte präsentiert, die vom Fremdsein in der Welt, von Vertrauen, Mut und Füreinander-Da-Sein unter Geschwistern erzählt. […] Der minutenlange Applaus und die freudigen Gesichter des Publikums am Ende des Stücks ließen auf eine vollen Erfolg schließen.“ (RP, 19.11.18)

Kinder, Märchen – 1D 1H
ab 5 Jahren

AufführungsgeschichteUA: 18.11.18, Schlosstheater Moers; R: Catharina Fillers; M: Öğünç Kardelen
ÖE/ SE - frei -
ZusatzinformationBesetzungshinweis: Bei Mehrfachbesetzung

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen.