English    


Aktuelles

Cairo Days of International Monodrama

DER FALL D’ARC beste Produktion 2022 » mehr

Zwei Fäuste und ein Augenblick mal!

Drei Nominierungen im Herbst 2022 » mehr

Wir sind zurück

Der Theaterstückverlag startet in die Spielzeit 2022/23 » mehr

Deutscher Musical Theater Preis 2022

Nominierung für DAS CABINET DES DOKTOR CALIGARI » mehr

The Translator is Present

DÜF-Jubiläum beim LCB-Sommer­fest mit Sonja Finck u. v. a. » mehr

Auszeichnung

Lobende Erwähnung zur Nominierung für den Deutschen JT‑Preis 2022 für SUPA HELL » mehr

Dauerduschen unerwünscht?

Das Stück zur Duschbad-Debatte » mehr

Deutsche Kinder- und Jugend­theater­preise 2022

Drei unserer Stücke auf den Auswahllisten » mehr

Premieren

Sa ◊ 8.10.2022
Landestheater Schwaben

Das Gesetz der Schwerkraft
von Olivier Sylvestre
Premiere

Di ◊ 11.10.2022
JUST – Junges Staatstheater Wiesbaden

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute
von Jens Raschke
Wiederaufnahme

Do ◊ 13.10.2022
Deutsches Theater Göttingen

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute
von Jens Raschke
Wiederaufnahme

Fr ◊ 14.10.2022
Theater Heilbronn

Petty Einweg
von Jens Raschke
Wiederaufnahme

So ◊ 16.10.2022
Theater 7ieben&7iebzig

Löwe sein ist wunderbar
von Gertrud Pigor
Österreichische Erstaufführung

» alle Premieren
Uraufführung
Christian Schönfelder  Auf Ötzis Spuren
Theater des Kindes, AT-Linz

Leichtfüßige Wissensreise zum Mann aus dem Eis

Ein beherztes Trio kleidet im Theater des Kindes Linz Ötzis Leben aus
[…] Ein engagiertes Trio hat sich in der Regie von John F. Kutil vorgenommen, eine Doku über Ötzi zu drehen. […] Zu erleben sind Reinhold Messner, ein Nordtiroler und ein Südtiroler Beamter, die jeweils territorialen Anspruch auf den Ötzi anmelden, Erika und Helmut aus Deutschland, die wandernden Entdecker, ein französischer Salzhändler, sogar Ötzis aufmüpfige Tochter, sein etwas ängstlicher Sohn und Ötzi selbst [aus der alpinen Jungsteinzeit]. Die bunte Truppe an schillernden Charakteren lässt das Stück zur leichtfüßigen Wissensvermittlung werden, vorangetrieben von vielerlei Fragen machen sie Ötzis (Über-)Leben plastisch wie sein Ableben als mysteriösen Kriminalfall – denn auch das gehört zur Menschheit.
Den Spaß bringt das Ensemble mit herrlichem Tirolerisch, noch mehr Sprachwitz und Slapstick-Einlagen samt Kampfszenen à la Bud Spencer und Terence Hill. Zartere Töne schlugen Karl Lindners Musik an und das Lichtspiel. Es ließ die Planen leuchten, Kinderaugen auch.

OÖN – Oberösterreichische Nachrichten 28.03.2022
http://www.nachrichten.at/kultur/leichtfuessige-wissensreise-zum-mann-aus-dem-eis;art16,3621346

Weitere Pressestimmen