English    


Aktuelles

Dabei sein ist alles?

Olympische Spiele in Tokio vor leeren Rängen » mehr

Brockes-Stipendium für Barbara Buri

DÜF fördert „schöpferische Auszeit“ » mehr

Nah dran! 2022/23

Zuschlag für Jens Raschke und JUST Wiesbaden » mehr

Runder Geburtstag

Toni Matheis wird 70 » mehr

Preis der Jungen Literaturhäuser 2021

Auszeichnung für Franziska Biermann » mehr

UEFA Euro 2020

Fußballfest der Underdogs » mehr

HessenKUSS-Festival

1. Preis für WAS DAS NASHORN SAH … von Raschke » mehr

C0N5P1R4.CY per Zoom

Verschiedene Termine zwischen 12. und 18. Juni » mehr

Neu und ausgezeichnet

Nominierte und prämierte Neuzugänge der letzten Monate » mehr

Unsere Kanadier II

Schauspiel aus dem „Great White North“ » mehr

Preis der Leipziger Buchmesse 2021

Nominierung für Sonja Finck » mehr

Unsere Kanadier

Kinder- und Jugendstücke aus dem „Great White North“ » mehr

Premieren

So ◊ 1.8.2021
Hof-Theater-Tromm

Ich bin nicht Siegfried
von Jürgen Flügge
Premiere

Di ◊ 3.8.2021
Theater im Gärtnerviertel

Cyrano
von Edmond Rostand/ Jo Roets/ Greet Vissers
Wiederaufnahme

Sa ◊ 7.8.2021
Regionentheater aus dem schwarzen Wald

Die große Erzählung
von Bruno Stori
Wiederaufnahme

Fr ◊ 20.8.2021
Burghofbühne Dinslaken

Das Gesetz der Schwerkraft
von Olivier Sylvestre
Gastspiele

Sa ◊ 28.8.2021
Ensemble Phoenix

Der Theaterkoch
von Reinhold Massag
Premiere

Fr ◊ 3.9.2021
Urania Theater

Gegen die Demokratie
von Esteve Soler
Deutsche Erstaufführung

So ◊ 5.9.2021
Theater Münster

Das Gesetz der Schwerkraft
von Olivier Sylvestre
Wiederaufnahme

» alle Premieren
Premiere
Bruno Stori  Die große Erzählung
Schlosstheater Celle

Spannende Irrfahrt

[…] In einer bezaubernden Naivität spielt Tomás Heise [Schlosstheater Celle; R: Simon Klösener] den stetig aufs Neue erstaunten und beeindruckten Rico auf seiner Reise – wohlbehütet in den Zug gesetzt, um Kanarienvögel abzuholen. Er kennt den Plan: Hinfahren, aussteigen und entgegennehmen – und mit dem nächsten Zug zurück. Als die Räder losrollen, beginnt für ihn sein Abenteuer. […] Heise gibt als unerfahrener, aber voll begeisterter Junge vor allem den jungen Zuschauern eine Identifikationsmöglichkeit – und damit einen optimalen Einstieg in die eigentliche Geschichte, mystifiziert durch einen bestaunenswerten Zauberkoffer, aus dem so manches Utensil hervorgeholt werden kann, das die Geschichte erleuchtet. Ein geschickter Schachzug, um Realität und Erzählebene zu unterscheiden. […]
Stück für Stück packt und breitet der Junge aus seinem magischen Geschichtenkoffer die Etappen der Irrfahrten von den Gefährten aus Ithaka vor seinen Zuhörern aus. […]
Das Nachhausekommen glückt Rico, der natürlich seinen nächsten Zug verpasst hat, dann auch über so manchen Umweg – beinahe eine kleine Odyssee. Und ein gelungenes Stück, um griechische Mythologie aufzubereiten – für die ganze Familie.

Cellesche Zeitung 23.01.2020
http://www.cellesche-zeitung.de/Celle/Aus-der-Stadt/Kultur/Die-grosse-Erzaehlung-Spannende-Irrfahrt-im-Celler-Schlosstheater

Weitere Pressestimmen