Susanne Sterzenbach

Der Tütendrache

Babette räumt den Wald auf und trifft dabei auf einen verzauberten Drachen. Weil er einen Zauberer geärgert hat, muss er sich von Plastiktüten und anderem Müll, den er im Wald findet, ernähren. Babette will ihn erlösen, aber die üblichen Mittel wie Küssen schlagen fehl. Erst wenn niemand mehr Abfall im Wald liegen lässt, und der Drache über seine eigene Hässlichkeit so erschrickt, dass ihm der Appetit auf Tüten vergeht, sind die Bedingungen des Zauberers erfüllt.

"Autorin Susanne Sterzenbach hat das lehrreiche Stück sehr schön märchenhaft geschrieben in einer einfachen, aber niemals vereinfachenden Sprache." (Stendaler Volksstimme, 28.01.00)

Kinder – 1D 1H
ab 4 Jahren
AufführungsgeschichteUA: 27.01.00, Theater der Altmark, Stendal; R: B. Eckenweber
TSV-ID1177

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .