Robert Louis Stevenson Andreas Gruhn

Die Schatzinsel

Der Junge Jim Hawkins führt ein ruhiges Leben in einem kleinen Dorf irgendwo an der englischen Küste. Eines Tages taucht ein alter Seemann mit einer geheimnisvollen Kiste auf. Als er stirbt, gerät die Schatzkarte des berühmten Käpt'n Flint in Jims Hände. Kurze Zeit später geht er als Schiffsjunge an Bord der Hispaniola auf die Suche nach dem Schatz. In der geheimnisvollen, von Gefahren umwitterten Weite der Südsee trifft er auf Piraten und edle Landsleute. Bis er unversehrt und mit den Taschen voller Geld wieder in England ankommt, hat er viele Gefahren zu überstehen.

"Ein sehr schönes, leises und geheimnisvolles Stück, das ohne Gewalt auskommt." (Ruhr Nachrichten, 11.05.02)

„Dass es bei dieser Geschichte weniger um den Schatz geht, sondern um Ehrlichkeit und Menschlichkeit, um Würde und Anstand, im Grunde um die Entscheidung, trotz aller Verlockungen, auf der richtigen Seite zu blei-ben, wird immer mal wieder in kurzen Dialogen gestreift.“ (Potsdamer Neueste Nachrichten, 10.02.12)

Kinder – 4H
ab 8 Jahren
WerkangabenDie Bühnenfassung wurde anhand des englischen Originals erstellt.
BesetzungshinweisSchauspielerangabe bei Mehrfachbesetzung
AufführungsgeschichteUA: 08.05.02, Theater Dortmund, KiJuTh Sckellstraße, Freilicht; R: A. Gruhn
TSV-ID1140

Ein Ansichtsexemplar können Sie über theatertexte.de anfordern. Oder Sie nutzen unser .